User: Password:
   Keep me logged in.
Register  |  I forgot my password
Themenseiten
Inhaltsverzeichnis
Werbung
Meistbesuchte Links
Bookmark Setzen

Schweißdrüsen entfernen lassen - Behandlungsablauf & Risiken

Date Added: August 05, 2013 06:55:43 AM
Author:
Category: Informationen, Berichte

1. Behandlungsablauf: Vorbereitung Wichtig fr den Patienten ist es, in den Wochen vor dem Eingriff keinen Nikotin oder Alkohol zu konsumieren oder diesen Konsum m�glichst einzuschrnken, da dies die Wundheilung im Nachhinein beeintr�chtigen kann. Vor einer Schweissdrsenentfernung wie unter cz-wellmed.de fhrt der Arzt eine Voruntersuchung durch und kl�rt den Patienten in einem Beratungsgesprch ausfhrlich auf. Die Behandlung kann in den meisten F�llen ambulant und unter einer lokalen Betubung stattfinden. Der verschiedenen Behandlungsformen Sind Massnahmen wie schei�hemmende Salbei-Produkte erfolglos, gibt es f�r Betroffene die Mglichkeit, sich den Grossteil der Schwei�dr�sen an der entsprechenden Stelle absaugen oder entfernen zu lassen. Dieser Eingriff ist bisher nur im Bereich der Achselh�hlen m�glich. Bei der wohl h�ufigsten Behandlungsmethode - der sogenannten Saugk�rretage - markiert der zust�ndige Arzt zu allererst den Absaugbereich der Achselh�hlen. Der Eingriff ist vergleichbar mit einer Fettabsaugung; eine Speziall�sung wird unter die Haut injiziert und mit Hilfe einer d�nnen Saugkan�le zusammen mit den Schwei�dr�sen abgesaugt. Ein zweiter Schritt dieser Methode ist die Ausschabung. Die Haut wird leicht angehoben und der Arzt kann die betroffene Stelle an der Hautunterseite ausschaben. Dies erm�glicht eine gr��ere Wahrscheinlichkeit zur Reduktion der Schwei�produktion. Eine andere Behandlungsform ist die Schwei�dr�senexzision. Diese Behandlungsform wird kaum noch durchgef�hrt. Hierbei werden die betroffenen Hautregionen mitsamt der Schwei�dr�sen herausgeschnitten und entfernt. Die Hautenden werden wieder vern�ht und es wird f�r die darauffolgenden Tage ein stabiler Verband angelegt. Der Nachteil dieser Behandlungsmethode besteht vor allem darin, dass gro�e, unsch�ne Narben zur�ckbleiben k�nnen. Nachsorge In den ersten Wochen nach dem Eingriff sollten die Arme und Schultern geschont werden. Sportliche oder andere anstrengende T�tigkeiten werden erst nach circa einem Monat wieder empfohlen. Wird keiner k�rperlich anstrengenden T�tigkeit nachgegangen, kann der Patient in den meisten F�llen nach wenigen Tagen wieder arbeiten gehen. Der Druckverband sollte in regelm��igen Abst�nden gewechselt werden. Au�erdem sollte der Patient darauf achten, genug Fl�ssigkeit zu sich zu nehmen. 2. Die Risiken: Die Schwei�dr�senabsaugung stellt einen sehr risikoarmen Eingriff dar, trotzdem sind ein paar Dinge zu beachten. Wie bei jedem operativen Eingriff k�nnen Bluterg�sse und Infektionen auftreten. Nach einer Schwei�dr�senentfernung k�nnen vor allem Wundheilungsst�rungen auftreten. Bei der Ausschabung kann die Haut gesch�digt werden und es bilden sich Krusten. Diese fallen allerdings von selbst wieder ab. Andere Risiken sind R�tungen oder Schwellungen. Au�erdem kann ein Taubheitsgef�hl entstehen, welches sich allerdings in den meisten F�llen wieder reguliert. Es k�nnen zudem unsch�ne Narben zur�ckbleiben. Trotz der genauen Vorgehensweise bei einer Schwei�dr�senabsaugung liegt die Erfolgsquote bei circa 80%. Es kann passieren, dass einige Schwei�dr�sen der Absaugung entgehen, da man die betroffene K�rperregion nicht genau einsehen kann. Wird nach der Operation kein nennenswerter Erfolg festgestellt, gibt es die M�glichkeit, die Absaugung nach wenigen Monaten zu wiederholen.

 
Ratings Average rating: (0 votes)
You must be logged in to leave a rating.
Comments

No Comments Yet.


You must be logged in to leave a Comment.
HON Code Zertifizierung
Gratis Download
Hilfe bei uebermaessigen Schwitzen
Neuste Links
Unsere Sponsoren:
Antitranspirante gegen Schwitzen

Sponsor 2

Buchratgeber Antitranspirante & RollOn zum Aktionspreis



Tag Cloud
Neuste Artikel
Schweißdrüsen entfernen lassen - Behandlungsablauf & Risiken
Wer unter einer Hyperhidrose leidet und eine Vielfalt an Therapiemaßnahmen erfolglos hinter sich hat, sucht als letzte Maßnahme oft den Chirurg auf und lässt sich die Schweißdrüsen entfernen. Privat-, Fach- und Unikliniken bieten einen solchen chirurgischen Eingriff an, bei dem der Patient optimal - auch um die Operation herum - versorgt wird.

Klassifizierung von Hyperhidrose
Das Schwitzen ist ein ganz natürlicher menschlicher Vorgang, der äußerst wichtig ist zur Thermoregulation des Körpers. Um eine krankhafte Ausbildung des Schweißflusses zu unterscheiden, gibt es einige Hinweise, die typisch für jedes Erscheinungsbild sind.

Hyperhidrose: Wenn übermäßiges schwitzen das Leben schwer macht
Gerade jetzt bei hohen Temperaturen ist schwitzen ein ganz natürlicher Vorgang, um einer Überhitzung des Körpers vorzubeugen. Wenn die Schweißproduktion höher ist, als zur normalen Wärmeregulation notwendig, spricht man von einer Hyperhidrose, einer übermäßigen Schweißproduktion.

Hyperhidrose Aufklärungsportal www.stark-gegen-schwitzen.de
Mehr als eine Million Menschen leiden unter starkem Schwitzen und Hyperhidrose. Das Aufklärungsportal Stark gegen Schwitzen möchte es den Betroffenen ermöglichen, praktische Tipps für den Alltag zu bekommen, Informationen über Therapiemöglichkeiten zu erlangen und sich gegenseitig mit anderen Betroffenen auszutauschen im eigens dafür eingerichteten Forum. Die Krankheit Hyperhidrose wird im folgenden Artikel kurz vorgestellt.

Hyperhidrose
Das Aufklärungsportals Stark gegen Schwitzen (www.stark-gegen-schwitzen.de) bietet wertvolle Informationen zu Hyperhidrose und krankhaft starkem Schwitzen, sowie für Betroffene auch die Möglichkeit zum Austausch. Der folgende Artikel stellt Hyperhidrose kurz vor

 
Thumbnail Screenshots by Thumbshots